1.Aus Dem Nichts(Intro)
Zu einem ordentlichen Album gehört natürlich auch ein Intro. Schöne und viele Shouts.
Daniel kündigt sich und sein Album an. Haut rein und macht schonmal heiß auf die Songs.
Bewertung:9/10

2. Over The Top (Feat. Alpha)

Daniel’s erstes Feat auf dem Album. Geile Ansage. Super aggressive Stimmung. Alpha passt super dazu. Schöne Rhymes. Geile Parts. Passt alles perfekt zusammen.
Bewertung: 10/10

3. Ein Schritt Zurück

„Du machst mich in diesem Leben nie mehr verrückt“. Ein super trauriger und emotionaler Song. Man kann mit Daniel 100% mitfühlen. Sehr souverän rübergebracht. Geile Hook. Geile Ryhmes.
Das Gesamtpaket stimmt. Mein Lieblingstrack auf diesem Album.
Bewertung:11/10

4. Gefangen Im Trauma

Sehr intressanter Titel schonmal. Trauriges Thema. Gefühlsvoller Rap. Manchmal is der Flow etwas zu schnell. Passt aber noch gut. Hook wird gesungen. Gefällt mir gut. Rhymes stimmen auch. Schön!
Bewertung:9/10

5. Ausnahmezustand (Feat. Dirty Tash)

Haha. Der Track ist sehr aggro. Daniel schreit schon beinahe. Gefällt mir gut. Dirty Tash passt auch super dazu. Ist eigentlich ganz gut geworden, es geht auf alle Fälle noch mehr.
Bewertung: 8/10

6. Chris, Das Arschgesicht

Hätte nicht sein müssen, aber okay. Geschmackssache. Aber der Doubletime am Schluss sind gut.
Bewertung: 7/10

7. Selbstjustiz (Feat. eRRdeKa)

Man weiß genau, worum es geht, als die Nachrichtensprecherin ihre Ansage hält. Der Titel verrät schon, wie jemand seine Gefühle ausdrückt. eRRdeKa hängt sich voll rein, man spürt förmlich den Hass. Daniel singt die Hook, gefällt mir sehr gut. Weiter so. Zwar ein trauriges Thema, aber echt sehr gut rübergebracht. Respekt dafür!
Bewertung: 10/10

8. Memories Of You (Feat. Mori)

Mori singt gleich zu Anfang die Hook. Woah, Gänsehaut pur. Mit Daniel zusammen die Parts gerappt- super schön. Die Reime passen auch, wie immer. Schönes Thema. Weiter so.
Bewertung:10/10

9. Ich Bin Allein (Feat. Cert & Deay)

Das ist ein klassischer Ohrwurm, der Song ist einer der Besten auf dem Album. Cert und Deay sind die perfekten Feat.Partner für diesen Song. Echt klasse gemacht. Hook wird gesungen, Parts gerappt. Kann man sich immer wieder anhören, und man kann mitfühlen. Und das zu 110%. So was hat, glaube ich, jeder schonmal erlebt. Kaputt gegangene Beziehung. Solche Themen liegen Daniel einfach.
Bewertung:10/10

10. Nur Mit Dir

„B zum Z !! B-B-B-Blazin’Daniel“ Jaa… Daniel widmet einen Song seiner Freundin Lisa. Sehr schön geworden. Und sehr süße Aktion von ihm. Sie hat sich bestimmt gefreut. Der Beat passt super dazu.Echt sehr nice geworden.
Bewertung:9/10
11. Arrogantes Arschloch (Feat. Mori)

Ouuuh!!! Daniel is sauer, er is sehr sauer. Hammer Track. Bombe, wirklich.
Mori’s gesungene Hook ist mega. Passt PERFEKT dazu. Gefällt mir super. Einer der Songs, mit dem man Frust abbauen kann.
Bewertung:10/10

12. Fahr Zur Hölle

Sincap singt die Hook, klingt sehr ruhig und einfühlsam, dafür, dass es ein aggressiver Song ist. Aber ich find, es hat was. Daniel übernimmt die Parts. Vor allem die gesungene Bridge von ihm „Du bist weg (weg), und du brauchst auch nicht mehr wiederkommen…“ die mit in die Hook übergeht, passt echt klasse.
Bewertung:10/10

13.Fuck Off

Hui, ein Acapella als Art Skit. Mal was neues, hat was. Coole Idee.
Bewertung:9/10

14.Menschenklonfabrik (Feat. Mori)

„B-B-B, ihr kommt hier nie wieder raus!“ Woah, Mori und Daniel als verrückte Wissenschaftler. Sie wollen Menschen klonen. Geile Idee. Und sehr authentisch rübergebracht. Gefällt mir super.
Daniel und Mori rappen und teilen sich sogar die Hook, sogar ein wenig gesungen. Geiler Text, richtiges Kopfkino erzeugt das. Geiles Ding.
Bewertung:10/10

15. Sexobjekt (Feat. KingBlaZe & GaLLi)

Und da heißt es, Sex, vor allem „Sado-Maso“, wäre in unsrer Gesellschaft ein „Tabu Thema“. Aber nicht so für unsren Lieblingsrapper. Das B zum Z hat auch diese „Herausforderung“ echt gut rübergebracht. Echt glaubwürdig, teilweise. Hook wird gesungen. Passt gut zum Beat. Die Features haben sich auch voll reingehangen. Super.
Bewertung:9/10

16.Wenn, Dann So (Feat. PainKilla)

Pain Killa gefällt mir mal gar nicht. Hört sich etwas runtergeleiert und langweilig an. Beat an sich ist geil. Da fehlt einfach die Power drauf. Aber Daniel hat es gutgemacht. Da fühlt man die Power, er schreit ja sogar teilweise. Aber dieses Feat. ging wohl in die Hose, schade.
Bewertung:5/10

17.Penisgesicht-Boyy

„Du siehst so aus, als wärst du grade im 12. Monat schwanger“- BESTE Line, hammer! Ha, geil.
Naja, Daniel is aggro und disst Croc. Nur jemanden „Hurensohn“ zu nennen, scheint mir etwas, unter der Gürtellinie. Bitte in Zukunft lassen, Daniel. Ansonsten zum Beat sauber gerappt.
Bewertung:7/10

18. Da Für Dich

Oh ya. Wie süß. Daniel singt seiner Flamme einen Song. Sehr süß, wenn man diese „Flamme“ sein darf, muss man sich echt geehrt fühlen. Die Reime passen auch bei diesem gesungen Song. Sehr schön. Ich liebe Rapper, die singen können. Sogar englische Lines sind drin. Klasse!
Bewertung:10/10

19.Herz Aus Stein (Feat. Bozkurt)

Längster Song auf seinem Album, und auch einer meiner Favs. 6:23 Minuten, krass.
Trauriges Thema, was aber SEHR super rübergebracht ist. Auch sein Feat. Bozkurt hat’s sehr ernst genommen. Der Song gefällt mir richtig gut. Mehr davon!!
Bewertung:10/10

20. Die Letzte Rechnung

Krasser Beat, krasse Stimme. Krasser Song. „Die reiche Bitch“ wird ma übelst gedisst. DAS ist Daniel’s Spezialgebiet. Seine Gefühle auszudrücken, auf genau diese Art. Stimme sehr aggro, Addlipps perfekt gemacht. Super Track!
Bewertung:10/10

21.Nie Wieder (Feat. Chevy)

Daniel rappt über eine kaputt gegangene Beziehung. Er fühlt sich verletzt, gebrochen. Spürt man auch ganz deutlich in seinen Parts.
Die Hook wird von Chevy via Autotune gesungen. Passt PERFEKT dazu. Der Song ist genau richtig, wenn man mal Herzschmerz hat. Ist super geworden.
Bewertung:10/10

22. Lebwohl (Feat. LCii)

Den Song hört man sich an, dann tut man’s wieder. Und wieder, und wieder, und einfach wieder. Warum? Weil es einer DER Ohrwürmer schlechthin ist. LCii’s gesungene Hook geht echt tief unter die Haut. Stimme ausdrucksstark und voller Volumen. Daniel rappt die Parts. Sehr emotional, man kann wie immer mitfühlen. Klasse umgesetzt.
Bewertung:11/10

23. Mein Schlimmster Feind (Feat. Young P & MikeMaraeL)
Trauriger Titel. Unser Lieblingsrapper scheint traurig zu sein. Ist „sich fremd geworden“. Die Feats übernehmen die Hook und rappen `nen Part. Passen super dazu. Alle bringen ihre Parts emotional rüber, haben sich 100 Pro reingehangen und Mühe gegeben.
Gefällt mir super, der Song.
Bewertung:10/10

24. Broken Heart Syndrom

Wieder mal ein Solotrack von Daniel. Und es geht wieder mal um die Liebe. Das ist einfach das, was ihm liegt. Er will darum kämpfen, um sein „Herzblatt“. Schön gemacht. Vor allem mit der etwas tieferen Stimme. Doch seine Liebe wird nicht erwidert und er wird sauer. Stimme wird auch aggressiver. Super gemacht. Freaky Stimmung kommt auf.
Bewertung:10/10

25. Auf Nimmer Wiedersehen (Feat. Direct Speech Supreme)

„.. die Birne weg“ Jaja… echt geil gesungen von Daniel. Zeit für Payback an alle, die nie an Daniel geglaubt haben und ihn schikaniert haben. Tja Leute, sowas macht man ned. Wie man in den Wald rein ruft, so hallt es auch wieder raus. DSS (Feature) übernimmt auch einen Part. Text passend zum Thema geschrieben, Stimme schön tief, sowie aggressiv. Gefällt!
Bewertung:9/10

26. Ein Letztes Mal (Feat. Mr.Pool)

„Das ist der letzte Song“. What? Denkt man sich da erstmal. Unser Lieblingsrapper will aufhören mit rappen? Darf doch nich wahr sein!! Aber im Endeffekt, tat ihm eine Kreativ-Pause doch auch ganz gut. Braucht jeder mal. Zusammen mit Mr.Pool wird diese Entscheidung angekündigt. Sehr schöner Beat, Parts super dazu gemacht. Der Werdegang der beiden Rapper wird schön dargestellt.
Und tut uns einen Gefallen: Hört NIE mit Rap auf!!
Bewertung:10/10

27. Interview @ Stadtradio Göttingen 13-08-2009, 107,1 (Live On Air)

Yaii… wir hören unsren Lieblingsrapper mal ganz privat und live über sein Album reden.
Er war zwar ein wenig aufgeregt, was man auch merkt, aber ich find’s süß.
Die Moderatorin finde ich persönlich etwas komisch, aber es geht hier ja auch schließlich um unsren Lieblingsrapper. Super Sache, dass dieses Interview als „Bonus“ mit aufs Album gepackt wurde. Vielen Dank!!

Fazit:

Wieder mal ein GROßES Album, mit 26 Tracks. Viele deepen, aber auch wutgeladene Tracks sind dabei. Es sind wirklich von JEDER Sorte welche vertreten: Liebe, Hass, Wut, Trauer, ja sogar Sex. Daniel hat viel Mühe und Zeit reingesteckt, was man ganz deutlich spürt. Doch am Wichtigsten ist und bleibt natürlich seine Liebe zur Musik. Man merkt, wie wichtig ihm Rap geworden ist. Ohne geht’s einfach nicht mehr. Rap ist sein Leben. Mit seiner Musik kann man sich wunderbar selbst wiederfinden und identifizieren. Viele Gefühle, Momente. Daniel erzählt mit diesem Album sein Leben.
Die Tracks sind natürlich noch ausbaufähig, aber gut Ding braucht Weile. Und wenn Du nie aufhörst, Daniel, dann wird aus dir was Großes. Also, scheiß auf Neider, zieh dein Ding durch und bitte bleib so, wie Du bist!!
Never give up, and go on, my friend! =)