Prelude 1: (Blazin'Daniel)

Du warst für lange Zeit ein Teil in meinem Leben Artjom und der erste richtige Kumpel mit dem ich meine Leidenschaft und Liebe zu Rap und dem Schreiben an Songtexten bis an Limit teilen konnte. Wir waren ein Team und wir wurden sehr gute Freunde. Wir lernten uns gemeinsam mit Laura und Maike bei dir in Wedel kennen und schätzen. Zu der Zeit waren wir auf ein und derselben Wellenlänge. Haben uns gepusht und gefeiert bis zum geht nicht mehr. Jeder hat gewusst zusammen sind wir ein unschlagbares Tag-Team, das alles zerreißt. Wir hatten ein paar wirklich geile Jahre mit vielen geilen Songs zusammen. Aber Menschen ändern sich, so wie du und so wie ich und so kam es dazu, dass die einst dagewesene Harmonie trotz mehrerer Versuche, der Vergangenheit angehören sollte. Zu viele Differenzen zwischen uns und Komplikationen menschlich gesehen, also beschlossen wir die Wege zu trennen. Ich ließ dich dein Ding machen, respektierte dich aber weiterhin,

Jedem, der mich auf uns ansprach sagte ich höflich, dass einfach alles seine Zeit hat, und es einfach nicht mehr gepasst hat mit uns … Aber du fingst immer wieder öffentlich an darauf rumzureiten wie peinlich du Armageddon fandest. Nur weil ich da wie in hundert anderen Rapvideos mal mit ner Knarre rumgelaufen bin? (Shame on you) Wie kaputt bist du Junge? Ich beschränke mich einfach nicht wie du auf das immer gleiche wiederkehrende Thema.

Artjom bis jetzt habe ich noch aus Respekt vor dem was wir waren .. unsere Geschichte reflektiert, aber die Vergangenheit wiegt die Gegenwart nicht auf. Du hast so oft schlecht über mich geredet, dass man meinen könnte ich wäre dein fucking Leben gewesen. Du hattest die Chance auf Frieden mit mir, aber hast den Krieg gewählt. Aber hey zum Glück schenkst du mir ja keine Aufmerksamkeit mehr du Spast. Soll ich mal anfangen zu lachen? Leben und leben lassen war mit dir Narzissten doch überhaupt nicht möglich. Du willst lachen über mich und meine Kunst? Oh Artjom, ich werde an dir ein so großes Exempel statuieren, dass dir dein dreckiges Grinsen von ganz alleine aus der Fresse fällt. Blazin’Daniel lässt sich gar nichts mehr von dir gefallen. Nach diesen 28 Minuten wird den Leuten gar nichts anderes mehr übrig bleiben als sich zu mit runterhängender Kinnlade zu fragen …Oh mein fucking Gott, was war das grade? Ich brauche dich nicht Artjom. Ich bin lyrisch so mächtig, dass ich dich in alle Einzelteile zerfetzen werde.

Du warst nie bereit für diesen Krieg
doch heute haben sie dich eingeholt, die Geister, die du riefst

Du sagst die Leute haben mittlerweile gecheckt, was für ein Mensch ich bin?
Alles klar, dann wollen wir Ihnen mal zeigen welcher Mensch du bist

Intro: (Blazin'Daniel) (40)

Im Leben heißt es oft - der Klügere gibt nach
aber schweigst du zu lange werden Lügen plötzlich wahr
psychisch fühl ich mich am Arsch, und das wissen viele hier
doch geht es um die Ehre fülle ich die Magazine, stirb
…du hast ein‘ Löwen aufgeweckt
ich werd‘ dich physisch nicht verletzten, nein ich töte dich mit Rap
und erschaffe nebenbei den größten Disstrack aller Zeiten
das Video dreh ich selbst und lass dich Pisser es dann teilen
Artjom - Ich lass mich nicht mehr vorführen Bruder
deine Kurzwahltaste, 3 mal 6 (666) und ein Wort: #Judas
du warst leider… immer schon ein Egoist
doch sieh mir heute zu wie ich dein Leben fick, Rest in Peace

Im Leben brauchst du Eier um Entscheidungen zu treffen
Ich hab‘ mich entschieden und bin bereit dich zu bekämpfen
du bist der Teufel Artjom, doch hab‘ ich mal vor dir geweint
vor langer Zeit, doch spiegelt das heut nicht mehr die Wirklichkeit
………getrennte Wege einzuschlagen
war das Beste für uns zwei, endlich wieder frei und atmen
ich konnt‘ mich von deiner Diktatur Freundschaft befreien
denn war man mit dir nicht d'accord, war die Freundschaft schnell vorbei
der Diktator ……… und die Freundschaft, die echt Tonnen wog
fielen von meinen Schultern, deshalb schien bei mir die Sonne Bro
deine neun Mal kluge Art lässt dich jetzt achtkantig aufs Maul fliegen
du brauchst ‚ne Lektion falscher Bruder, und ich brauch Frieden
und für diesen Frieden ziehe ich heut in den Krieg
du warst mein Freund, doch jetzt ist Beef und deshalb häut' ich dich wie Vieh
dieses Monument…. wird kein freundlicher Release
genau in diesem Augenblick denkst du nur was läuft hier grade schief
Armageddon hat dir 2015 dermaßen den Kopf gefickt
dass du Kommis tippst wie ein Journalist, denn du bist was
Themenvielfalt und Entwicklung angeht auf dem Level eines
Höhlenmenschen………knie nieder vor dem König Faggot
……denn Du nimmst es mit mir nicht auf
ob lyrisch, psychisch, physisch, überall schlage ich dir auf’s Maul
für mich stellst du gar nichts weiter da als einen Zirkusclown
Ich radier‘ dich aus und es wirkt vertraut (Boomerang)
beschämend deine peinlichen Versuche mein Rap anzuzweifeln
wir sind erst im Intro und ich fange grad erst an zu schreiben
Artjom das was du hier grad erlebst hast du dir eingebrockt
Ich bin nicht der Stärkste, ja - doch für dich… reicht es noch

reicht es noch
reicht es noch
reicht es noch

bis du merkst, dass du dir dieses Grab allein geschaufelt hast

„ich würde das ruhen lassen, Sticheleien sind für mich überhaupt kein Problem. Aber Sticheleien, nachdem man jemandem die Hand reicht, die sind für mich nen Problem.
Man steht zusammen oder man fällt zusammen, entweder beide klären es oder keiner klärt es. Man steht zusammen oder man fällt zusammen.

Man steht zusammen oder man fällt zusammen.
Man steht zusammen oder man fällt zusammen.
Man steht zusammen oder man fällt zusammen.
Man steht zusammen oder man fällt zusammen.“