LYRIK LOUNGE

Geister

Part 1: (Blazin’Daniel)

Sie dachten mit mir ist es aus und vorbei
doch ich hau dir selbst aus meinem Grab die Schnauze noch ein
dumme Menschen behaupten ich such andauernd nach Streit
während ich mich frag, ob die überhaupt noch was peilen
gibt der Klügere nach heißt es, er traut sich nicht, weil
Er genau weiß am Ende steht der Lauch da allein
denn hinter ihm steht keiner – außer vielleicht
zwei, drei Fans, die an ihn glauben zurzeit
doch erheb ich meine Stimme will ich Aufmerksamkeit
egal wie man es dreht, ihr findet Ausreden leicht
denn euch ist ganz egal was der andre erzählt
Rest in Peace Kasia Lenhardt, so grausam, ich weiß
die Welt ist ein Ort, den man kaum noch begreift
so viel Trauer und Leid, aber denkt immer daran ihr triebt die
Frau doch so weit, dass sie nicht mehr weiterwusste und
geglaubt hat nur eins,
könnte sie befreien, wie
down muss man sein, unendlich tief
sie lag am Boden und war nicht mehr zum Aufstehen bereit
sie wollt Gutes, doch im Kopf der Raum wurd zu klein
sie raubten Ihr’n Geist, mit tausende Likes
doch für ihre Sicht stellte man sich taub und man schweigt
aber trat auf die Person dann dennoch auch noch mit ein
von den widerlichsten Menschen hörst du lautes Geschrei
denn Mobbing ist doch leicht ist man da draußen ein Geist

Hook: (Blazin’Daniel) (3x)

Ich seh im Himmel so viel Geister (Geister)
und jeden Tag geht es so weiter
so viel Schuldige in Freiheit
und jetzt heucheln sie ihr Beileid

Part 2: (Blazin’Daniel)

Anonymität gab Trollen ne Stimme
sie betäuben die Sinne und äußern bestimmte
Dinge, die Folgen, die danach folgen sind schlimme
und jetzt sind Mobbingopfer über Wolken im Himmel
labile Menschen mit dem Teufel am Ringen
und ich hoffe inständig – sie können ihn bezwingen
bevor sie sich selbst – nie wieder finden
und in einem schwarzen Loch in der Tiefe versinken
so viel Krisen inmitten des Erwachsenwerdens
so viel Tote, die niemals erwachsen werden
du darfst nicht alles tun, um dazuzugehören
denn dazuzugehören hat Ihre Zukunft zerstört
deshalb ist es wichtig bei jeder Tragödie
sich stark zu machen im Kampf, gegen das Böse
denn du willst nicht schuld sein am Tod eines Menschen
denn wo soll das enden? Ich sag es dir, beim Trost spenden
beim Überbringen der Nachricht
wenn Eltern begreifen, dass ihr Kind nicht mehr da ist
so wahr ihnen Gott helfen, ihr geliebtes Kind
wird sich nie wieder bei Ihnen melden, denn sie ist nun blind
blind für den Hass und die Hetzkommentare
der Preis dafür war ein letztes Mal atmen
Herzen gebrochen, Särge geschlossen
und jetzt werden Knochen in der Erde verrotten
ein wunderschöner Mensch musste sterben, weil Fotzen
hinter dem PC mit Gewehr auf sie schossen
denn Worte können Töten, deine Tastatur
Ist ne Waffe, und Menschen treiben dadurch ab vom Kurs
Worte, sie töten wie Bleipatronen
und das haben sie, sie ist tot, einfach so
Mobbing hat schon wieder einen Geist gestohlen
und zurück bleibt ihr 6-jähriger kleiner Sohn

Hook:
(Blazin’Daniel) (3x)

Ich seh im Himmel so viel Geister
und jeden Tag geht es so weiter
So viele Schuldige in Freiheit
Und jetzt heucheln sie ihr Beileid

Part 3:
(Blazin’Daniel)

Das ist die Welt, trag deinen Teil dazu dabei
oder Morgen stirbt irgendwo ein weiterer Geist
der nicht mehr weiter weiß, in seinem Geist
hör die Stimme der Vernunft, nicht die Stimme der Straße
sonst fallen Kinder zu Grabe, und dem Himmel in die Arme

Weitere Songtexte aus diesem Album: