Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Unsterblich

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ich hasse dich so sehr Liesa
Ich will nichts mehr klären Liesa, ich will deinen Schmerz Liesa
….und deshalb wirst du jetzt Scherben fressen
jede meiner Zeilen soll dich treffen und im Herz verletzen
…………..ich bin kein Spast, den du zum Narren hältst
hör auf mich zu hassen, guck in den Spiegel, hass dich selbst
Ich hab kein Rückgrat gezeigt
In der Hoffnung es wird wieder gut zwischen uns zweien
wie ein Hund gebettelt und Körbe kassiert
aber alles kommt zurück das schwöre ich dir
die Sanduhr….der Geduld dreht sich um und läuft ab
du setzt neue Leute über jahrelange Freundschaft
Ich bin hier der Böse? Wem willst du das erzählen
ohne mich würdest du doch heute noch im Schatten stehen
ich komm schon drüber weg
doch bis dahin… wirst du in meinen Songs zerfetzt

Hook:
(Blazin’Daniel)

Du verdammte Egomanin
lässt mich wie ein Hund verrecken und sagst mir, dass ich ein Arsch bin
Fahr zur Hölle, Ich hasse dich unsterblich
es ist Musik in mein’n Ohren, wenn dein Herz bricht
du kehrst mich …wie Dreck aus deinem Leben
aber denk immer daran, was du erntest wirst du sähen
…….es ist tragisch und unfassbar
für Menschen, die man liebt, ist am Ende nur noch Hass da

Part 2: (Blazin’Daniel)

Ich blick auf unsre Timeline
und schwelge in Erinnerungen, doch leider ist die Zeit reif
zu vergessen, dass du mir etwas bedeutet hast
zu vergessen, dass wir zwei Mal gute Freunde waren
………..ich wünsch dir nichts Gutes Liesa
ich war nur ein Spiel für dich, und du machst mich zum Verlierer
……..es wird dauern bis die Wunden heilen
und hinter meinen Worten muss ich wie ein kleiner Junge wein‘
…………Ich war ein Scheißdreck für dich
deshalb warst du auch so froh, als das Seil zu mir riss
für dich…waren die Tagen schon gezählt
mittlerweile.. hab ich dich seit Jahren nicht gesehen
ja für dich… war das eine Formalität
mich abzuhaken und zur Tagesordnung zu gehen
ist okay, denk ich mir, doch dann kommen die Gefühle hoch
die Frau, mit der ich aufwuchs, tut so als wär ich für sie tot
was hab ich dir getan?.. frag ich mich zu oft
anstatt es hinzubiegen, hast du Daniel Koch geblockt
du Trendopfer, machst nur das was die Masse liebt
doch du bist nur die Fake 3.0 Kopie von Dagibee

Hook: (Blazin’Daniel)

Du verdammte Egomanin
lässt mich wie ein Hund verrecken und sagst mir, dass ich ein Arsch bin
Fahr zur Hölle, Ich hasse dich unsterblich
es ist Musik in mein’n Ohren, wenn dein Herz bricht
du kehrst mich …wie Dreck aus deinem Leben
aber denk immer daran, was du erntest wirst du sähen
…….es ist tragisch und unfassbar
für Menschen, die man liebt, ist am Ende nur noch Hass da

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,