Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Akzeptiert

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ein falsches Bild von mir wurde nach außen getragen
doch weil’s tausende sagen wird’s geglaubt ohne Fragen
zu stellen, die Gesellschaft ist blöde wie sonst was
mir bleibt nur Therapie, in der ich dauernd Songs mach
kaum noch Kontakt
zu Gleichgesinnten
nur noch kontaktiert von Leuten, die mich scheiße finden
alte Freunde ziehen vorbei und winken
und verschwinden da hinten mit nem breiten Grinsen
die konnten mich noch nie für viele Likes verlinken
deshalb fingen sie an sich aus- statt wieder einzuklinken
statt voller Fahrt voraus siehst du mich weitersinken
in reinem Wein ertrinken sowie Weibercliquen
ich steh nicht drauf mich anderen ans Bein zu binden
wenn die sowieso nicht gerne mit mir Zeit verbringen
also hört auf mit Ausreden Zeit zu schinden
denn ihr machtet mich in den eigenen Reihen zum Blinden

Refrain
: (Blazin’Daniel)

Ich bin kein Teil von euch, verdammt ich hab’s kapiert
(ihr wollt) kein Kontakt mit mir, ich hab es akzeptiert
es ist normal, dass du verlassen wirst
du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir
 
Part 2
: (Blazin’Daniel)

Mach die InstagramApp auf und krieg das Kotzen
die letzten Jahrzehnte haben mich gebrochen
auf dem Weg nach unten ist mein Licht erloschen
und an Alternativen steht mir nichts mehr offen
Ihr wollt es hören und ich sag’s euch
ich hab es nicht drauf, war nur ein Typ, der gerne tagträumt
alles Quantität, alles scheiß Flow und hingeschissen
denkt das, wenn ihr wollt, doch die Wahrheit ist nicht inbegriffen
für mich ist das alles, was ich habe seit Jahren
doch meine Leidenschaft hinterfragt man mit Zahlen
oder Skandalen, ich geb’s auf, ich schreib den
Song mit ganzem Herzen für ein Album, das kein Preis trägt
ich seh andre Träume wahrwerden
ich hingegen bleibe wohl immer Teil der Schafsherde
bis sie eines Tages Erde auf mein`n Sarg werfen
es heißt versuch dein Glück… und danach sterben

Refrain
: (Blazin’Daniel)

Ich bin kein Teil von euch, verdammt ich hab’s kapiert
(ihr wollt) kein Kontakt mit mir, ich hab es akzeptiert
es ist normal, dass du verlassen wirst
du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir

Part 3
: (Blazin’Daniel)

Ich erkenn es an
außer ihr ist in meim Leben jeder Mensch gegangen
lieben, loslassen, alles hängt zusammen
und vor`m Fallen gelassen werden, hatt ich ständig Angst
die Scham vor dem was es aufzeigt
dass niemand da draußen gern mit mir den Raum teilt
ich erkenn es an
außer ihr ist in meim Leben jeder Mensch gegangen

Refrain: (Blazin’Daniel)

Ich bin kein Teil von euch, verdammt ich hab’s kapiert
(ihr wollt) kein Kontakt mit mir, ich hab es akzeptiert
es ist normal, dass du verlassen wirst
du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,