LYRIK LOUNGE

Lost as fuck

Hook: (Blazin’Daniel)

Lebe so wie du willst jeden Tag
denn eines Tages begibst du dich in den ewigen Schlaf
lebe heute deine Träume
sonst ziehen sie an dir vorbei wie ne Wolke

Part 1: (Blazin’Daniel)

Vor ne Weile ging’s mir noch scheiße
und jetzt leiste ich mir jede Scheiße
ich lief im Treibsand, es ging meilenweit nach unten
die Zeit heilte meine Wunden nicht, bin wie ein Stein gesunken
ich dachte

So viel dumme Menschen, die von 8 bis 6 das Haus verlassen
um sich selbst zu hassen und nach der Arbeit auszurasten
Marionetten, und was Menschen nicht begreifen
wenn du tot bist wird dir niemand einen Rentenzahlung leisten

Hook:
(Blazin’Daniel)

Lebe so wie du willst jeden Tag
denn eines Tages begibst du dich in den ewigen Schlaf
lebe heute deine Träume
sonst ziehen sie an dir vorbei wie ne Wolke

Aufstehen
, Faust erheben, Zweiflern auf die Schnauze geben
es ist nie zu spät um statt nem Alptraum einen Traum zu leben
gestern war ich tot, und heute werd ich auferstehen
laufe aus dem Regen
bis die Sonnenstrahlen meine Haut umgeben

Part 2: (Blazin’Daniel)

Ich kenn kein Rückzug
ich weiß man muss etwas für Glück tun
mir fiel das Anpassen schon schwer als ich ein Kind war
Hamsterrad, da sind wa nicht dabei, denn dat ist gar nicht prima, niemals

die Gesellschaft versucht dich in ihr System zu pressen
doch ich brach da aus, ich wusste ich musste mein Leben retten
was mir bringt mir ein Job, den ich nur mache für die Monatsmieten
so zu Leben war das Gleiche als würd ich im Koma liegen
nein ich war so nicht zufrieden, ich warf alles über Board
was mich Richtung Freiheit eindämmte wie Styropor
die sogenannten Brüder fort, ich spür kein Zorn, denn ich bin frei
im Geiste und im Sein, es ist wie Ambilight, die Lichter scheinen
Schafe drehen sich im Kreise
und machen bis zum Tod im Job nur noch das Gleiche
mein Beileid, aber Freizeit
ist mehr wert als ein Job, von dem ein Scheiß bleibt

Hook:
(Blazin’Daniel) (2x)

Lebe so wie du willst jeden Tag
denn eines Tages begibst du dich in den ewigen Schlaf
lebe heute deine Träume
sonst ziehen sie an dir vorbei wie ne Wolke

Aufstehen
, Faust erheben, Zweiflern auf die Schnauze geben
es ist nie zu spät um statt nem Alptraum einen Traum zu leben
gestern war ich tot, und heute werd ich auferstehen
laufe aus dem Regen
bis die Sonnenstrahlen meine Haut umgeben


Weitere Songtexte aus diesem Album: