Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Fels in der Brandung

Part 1: (Blazin’Daniel)

Wenn ihr das hört……hab Ich’s scheinbar geschafft
dann hörst du mich im Ohr und denkst scheiße wie krass
Woher nimmt der Typ bloß all seine Kraft
Ich hab tausende Seiten, schneid dir eine von ab
Völlig Immun für Neid oder Hass
Weißt du was, du scheiß Spast? Ich hab weiter gemacht
dass ich heut hier steh hätt keiner gedacht
Auf wen ich grade scheiß? Habt ihr einen Verdacht?
Hehe….also leise du Spast
ich vernichte alle meine Feinde im Takt
Und vielleicht ist jetzt Zeit, dass du raffst
es kommt nicht darauf an wie viel Scheine du machst
sondern darauf, was du in deinen Zeilen verpackst
Ich will stolz sein……auf jedes einzelne Blatt
Rap bleibt für immer mein einziger Schatz
und trotz all diesen Jahren gönnt uns keiner hier was

Part 2:
(Blazin’Daniel)

Kim du meinst, dass ich’s nicht weit schaff?
Geh… und ….lutsch meine Eier du Slut
Ich bin back, guck mal hier, mich feiert die Stadt
Lass die Hütte heut brennen, ich reiße sie ab
Rhythmusgefickt, jede einzelne Nacht
Manchmal drei Tage wach, die Zeit wurde knapp
Ich hab niemals gewusst ob die Scheiße hier klappt
doch an mir selbst hab niemals Zweifel gehabt
denn Fakt ist………………… alles was ich beginn
hat am Endes des Tages vor allem ein Sinn
Für Gewinner ist verlieren nicht schlimm
Ich bin gegen den Strom und riskiere zu schwimmen
Im Endeffekt……………..ist der Endeffekt jetzt
Ich hab meiner Person niemals Grenzen gesetzt
Ich kenne kein Swag, und ich ficke dein Rap
Wegen Rappern wie euch ist mein Image befleckt

Part 3:
(Blazin’Daniel)

Und jeder…………….. der Haftbefehl hört
ist ein Teil dieser Schande, Man fuck auf euch Nerds
Ich bin dabei…..reinen Tisch zu machen
euch wissen zu lassen ich bin wieder da
Ich bin für Rap diese eine Konstante
auch wenn mich bisher keiner hier kannte
sag ich all den Menschen einfach mal danke
Ihr seid das Licht, für das ich weiter brannte
nein es ist nicht…. so leicht wie es aussieht
Schizophrenie, als würd ich selbst mit mir Tauziehen
Nich wissend,  ob das was ich mache was bringt
Ich war immer schon stur, ein erwachsenes Kind
doch immer hatt ich Ziele vor Augen
Gruß an die Wixer, die nie an mich glaubten
Schweig lieber, denn Ich steige empor
wie ein Phönix , es geht weiter nach vorn

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,