LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Brücke

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ich will für keinen mehr die Brücke sein
denn jeder scheißt auf mich, das ist die Wirklichkeit
Ich teilte alles, doch ihr wollt das Glück allein
und rammt mir obendrein dann noch ein Messer in mein Rücken rein
verdammte Fotzen, wenn ich höre, dass ihr glücklich seid
krieg ich das Kotzen, und ich wünsch mich weit
weg von diesen Menschen, die mich nur als ihre Brücke nutzen
um zusammenzufinden, um danach einfach auf mich zu spucken

Bridge:
(Blazin’Daniel)

So tiefe Wunden
verloren und doch nie gefunden
bin’s leid zu hoffen
Jede Freundschaft schien nur Zeit zu kosten

Hook:
(Blazin’Daniel)

Ich will für keinen mehr die Brücke sein
denn jeder scheißt auf mich, das ist die Wirklichkeit
Ich teilte alles, doch ihr wollt das Glück allein
Ihr wollt mich übergehen, doch jetzt stürzt eure Brücke ein

Part 2: (Blazin’Daniel)

Ich war eure Gemeinsamkeit
Lernen zwei sich durch mich kennen bin ich schon bald allein
die Seele kalt wie Stein, ich halt den Kreis klein, und trotz allem
sah ich Menschen, die ich schätzte, mir noch in den Rücken fallen
ich war gut genug, bis halt wer bessres kam
euch war doch egal, ob das für mich so krass verletzend war
Ist es mein Schicksal, stets allein zu sein
oder gibt es einen höheren Sinn, den einfach keiner weiß?

So tiefe Wunden
verloren und doch nie gefunden
Bin’s leid zu hoffen
Jede Freundschaft schien nur Zeit zu kosten





Weitere Songtexte aus diesem Album: