Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Reise

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ich musste mich mein Leben lang beweisen
Gib mir Chance, dann dreh ich durch wie Reifen
Ich hab seit Stunde null gekämpft ich
war viel öfter tot als lebendig

Angefangen als Gernegroß im Ferienhof
Jahrelang geträumt, aber ich lebte so als wär ich tot
war sterbensfroh, mein Real Life war die Hölle, und mein täglich Brot
verdiente ich so herzenslos, die Zeit lief, doch ich kam nicht von der Stelle
…. sah verzweifelt zu den Sternen hoch
Ich wollte einfach etwas werden Bro
und wünschte mir nichts mehr als meine eigene Musik zu machen
Kreatives Schaffen,
und nicht langweilen beim Sortieren dieser gottverfluchten Akten

und du sahst zuuuuuuu
bei jedem einzelnen Mooooooove
Tränen, Schweiß und Bluuuuuut
doch nur eiiiiiin Versuuuuuuuuch

Refrain: (Blazin’Daniel)

Jahre voller Scheiße
Ich war mein Leben lang alleine
Im Angesicht der Zweifel
dass ich in meinem Leben niemals was erreiche

Part 2:
(Blazin’Daniel)

Nur ein Zimmer voller Träume
Ich lebte virtuell in meiner Wolke
Es war alles was ich wollte
ne Goldne, doch Ehrgeiz brachte mir keine Erfolge
schickte Songs verzweifelt über WhatsApp rum
fragte nach nem Feedback, doch wenn’s geil war, waren die Fotzen stumm
ah – du wolltest immer, dass ich unten bleibe
doch ich bin nicht dumm wie Scheiße, mir geht‘s nicht um bunte Scheine
sondern um die Kunst am Schreiben, du findst meine Mukke scheiße
doch das sind nur stumme Schreie, die sich stundenweise ändern
denn ein Junge meinte ich bin whack und du trägst Hundeleine
also kommt solange er das meint aus deinem Mund das Gleiche
Leute Ich will ja nicht untertreiben
aber wenn’s soweit ist, werd ich so krass auf euch runterscheißen
und dann kommen, die an, die meinten ich hab an dich stets geglaubt
dann chill ich Ferienhaus, und brech dabei in Tränen aus, haha
All die Tage, an denen ich traurig war
haben sich in diesem Moment ausgezahlt
ich hör den Song grad auf der Fahrt, und geb in meinem Auto Gas
fühl mich wie ein Star, denn meine Stimme wie mein Glaube stark

Refrain:
(Blazin’Daniel)

Jahre voller Scheiße
….. Ich war mein Leben lang alleine
Im Angesicht der Zweifel
dass ich in meinem Leben niemals was erreiche

Keinen Plan, wohin ich treibe
doch das Leben ist ne Reise
Doch ich lauf nicht mehr, ich gleite
und wenn du mir im Weg stehst Fotze, geh besser zur Seite

Bridge:
(Blazin’Daniel)

Ich saß im Leben, letzte Reihe
vollkommen pleite und träumte davon, dass ich was erreiche
Liebe war nicht möglich, denn aus Freunden wurden Feinde
die Spreu vom Weizen trennen und du siehst du bist ganz alleine
das Bild, dass ich grad zeichne
zeigt dir wer ich war, aber ich bin nicht der Gleiche
innen tot, aber ich vibe
bis du wieder lutschen kommst du elendige Pfeife

Refrain: (Blazin’Daniel)

Jahre voller Scheiße
….. Ich war mein Leben lang alleine
Im Angesicht der Zweifel
dass ich in meinem Leben niemals was erreiche

Keinen Plan, wohin ich treibe
doch das Leben ist ne Reise
Doch ich lauf nicht mehr, ich gleite
und wenn du mir im Weg stehst Fotze, geh besser zur Seite

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,