Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Chronik

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ich wollte schon als kleines Kind ein Star sein
Investiere Arbeit, später trotzdem Thug Life
der Weg nach oben war weit
meistens hieß zu leben für mich balancieren auf Drahtseilen
vom Pech verfolgt seit Jahr eins
ganz egal an was ich dachte, der schlimmste Fall trat ein
Trotzdem jeden Tag fly
denn ich fuhr in Richtung Zukunft ohne Ziel und Fahrschein
Ich hab so vieles schon bis heut erlebt
hielt nicht viel von Däumchen drehen, ich wollte meine Träume leben
Leider fuhr ich öfter gegen Wände als voranzukommen
statt Verantwortung übernahm ich mich in zwanzig Songs
das Leben ist ein Road Trip
jeden Tag für Fehler zahlen, auch wenn du grad broke bist
Ich lauf so weit
mein Traum noch reicht

Refrain:
(Blazin’Daniel)

Mein Leben Katastrophe, oh shit
doch der Glaube an mich selbst steinhart sowie Onix
und in meiner Chronik, ein bisschen Komik
mein Leben ist die Hölle, aber scheiß drauf, denn hier wohn ich

Part 2:
(Blazin’Daniel)

Andre hingen auf Partys
andre lernten, wie man andren Menschen in den Arsch kriecht
ich hätte auch gern ein Ferrari
doch fahr ohne Money in eine Safari
gruß aus Abu Dhabi, Geld kam nie von Vati
Träume waren groß, auch wenn nie etwas nach Plan lief
durchziehen ist mein Fazit
Herr Garbitz meinte fahr zur Hölle, ich sagte nur „nach Ihnen“
egal wer mir die Weichen stellte
ich blieb ein und derselbe, stur wie nie auf meiner Welle
lebte in zwei Welten, denn ich hab schon immer groß geträumt
rahme jeden Augenblick ein sowie ein Polaroid
kaum noch Zeit
doch lauf so weit
mein Traum noch reicht

Refrain:
(Blazin’Daniel)

Mein Leben Katastrophe, oh shit
doch der Glaube an mich selbst steinhart sowie Onix
und in meiner Chronik, ein bisschen Komik
mein Leben ist die Hölle, aber scheiß drauf, denn hier wohn ich

Jahre war es so trist, ich war oft traurig
Denn ich merkte, dass ich mit meinen Problemen ganz allein in einem
Boot sitz, und niemand wollt mir helfen, bloß nicht
Doch jetzt schmeckt mein Leben süß wie Honig

Part 3:
(Blazin’Daniel)

Ich bin nicht klein
zu kriegen, nein
denn ich kann kein
Verlierer sein

Refrain: (Blazin’Daniel)

Mein Leben Katastrophe, oh shit
doch der Glaube an mich selbst steinhart sowie Onix
und in meiner Chronik, ein bisschen Komik
mein Leben ist die Hölle, aber scheiß drauf, denn hier wohn ich

Jahre war es so trist, ich war oft traurig
Denn ich merkte, dass ich mit meinen Problemen ganz allein in einem
Boot sitz, und niemand wollt mir helfen, bloß nicht
Doch jetzt schmeckt mein Leben süß wie Honig

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,