Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Das Lied vom Tod

Part 1: (Blazin’Daniel)

Ich hab mein Leben.. an jedem Tag gehasst
in jeder gottverdammten Nacht….. lag ich wach
und habe mich gefragt wohin meine Reise geht
seit Jahren tret ich auf der Stelle und seh‘ keinen Weg
kommt mir vor…als will die Welt mich scheitern sehen
denn egal wie man es dreht und wendet, Life is Pain
scheiß…… auf Fame, lass mich glücklich sein
ohne Geld.. und Freunde und den materiellen Scheiß
ich muss wieder atmen….und raus aus dem Smog
und das letzte was mir bleibt, ist mein Glaube an Gott
doch im Hier… und jetzt muss ich sehen, wo ich bleib
denn ich dreh mich im Kreis und hab Tränen geweint
weil ich auf dem Boden.. der Tatsachen steh
und wie das meist so ist tut die Wahrheit dir weh
jeder, der dich liebte,… ließ dich los
und das Leben spielt dir leise.. das Lied vom Tod

Hook: (Blazin’Daniel)

Alle Träume, die ich hatte
liegen heut in Schutt und Asche
und hält mich die Welt zum Narren
drückt ihr den Gefällt mir Button

sieh wie meine alten Freunde
mir heute den Rücken kehren
hinter mir gefallne‘ Träume
nicht jeder kann glücklich werden

Part 2: (Blazin’Daniel)

Kein Einkommen, kein Job, und das Arbeitsamt steckt
dich in irgendeine Maßnahme, bye bye Respekt
deine Würde…weg, und du fühlst dich komplett
alleine, denn es führt dich keine Tür aus dem Dreck
um dich rum…. sehen alle.. zufrieden aus
doch für dich… hat keiner Zeit, wenn du sie mal brauchst
denn.. jeder hat sein Job, sein Haus und sein Boot
und keiner reicht die Hand runter auf dein Niveau
du bist ein wertloses Stück…. Scheiße am Rand
seiner Existenz und.. zum Scheitern verdammt
aber jeder hat sein Glück selbst … in der Hand
doch es zu suchen bedeutet nicht, dass man es finden kann
Ich bin 26, ohne Perspektive
von dem bisschen was ich hatte, ist nur Schmerz geblieben
ist nicht viel oder? und auch kein bisschen fair
in dieser Welt juckt sich halt kein Schwein für dein Herz
vielmehr zeigt dir jeder, du bist einfach nichts wert
und in jeder Vene spürst du, dass das Leid an dir zerrt
………..Dinge, an die ich geglaubt habe
sind nicht mehr real und ich lebe eine Downphase

Hook: (Blazin’Daniel)

Alle Träume, die ich hatte
liegen heut in Schutt und Asche
und hält mich die Welt zum Narren
drückt ihr den Gefällt mir Button

sieh wie meine alten Freunde
mir heute den Rücken kehren
hinter mir gefallne‘ Träume
nicht jeder kann glücklich werden

Part 3: (Blazin’Daniel)

jeden um mich rum.. hab ich runtergezogen
und mich selbst ausgekotzt in hunderten Strophen
vieles hab ich dann…. an andren ausgelassen
weil ich’s nicht schaffte aus dem Alptraum aufzuwachen
ich wär auch gern wie du.. auf Kreuzfahrt gewesen
ich hätt auch gern begonnen.. Träume zu leben
anstatt jeden Tag die gleichen….. Wände zu sehen
du weißt nicht wer ich bin, doch du kennst mein Problem
denn bist du broke…hast du keine Option
dir irgendwas zu leisten außer Wasser und Strom
Ich bin fast schon tot, sieh mich man
ich bin nicht dumm, ich weiß, dass man so jemanden
nicht lieben kann

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,