Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Geglaubt dich zu brauchen

Part 1: (Blazin’Daniel)


Es ist traurig gelaufen, jetzt sind Monate vergangen
Ich hab dich nie gebraucht, ich hab nur geglaubt dich zu brauchen
aber weißt du was – ich brauch dich nicht
Ich hab mir diese Lüge einfach ständig aufgetischt
wir hatten kein Sex, doch mich hat diese Frau gefickt
bis sie plötzlich verschwand wie bei nem Zaubertrick
und ich hab mir wegen dir so einen Kopf gemacht
ey rückblickend gesehen war ich lost as fuck
ein trottliger Spast, dem sein Wert niemals bewusst war
deshalb hab ich als du gingst sogar die Koffer gepackt
ich kam ab vom Weg, doch bin jetzt wieder auf Kurs
nach dem Stich in mein Herz folgte die Wiedergeburt
und jetzt atme ich auf und die Schmerzen verschwinden
(du wirst nie mehr) über mein Wert bestimmen
sieh das Bild unsrer Freundschaft in Scherben zerspringen
nur durch deinen Verlust habe ich gelernt zu gewinnen


Refrain: (Blazin’Daniel)


Ich seh, was wir waren jetzt sterben (jetzt sterben)
du denkst ich kanns nicht, doch ich werd uns wegwerfen (wegwerfen)
Ich lass mich nie verbiegen für ne Hoe
Ich habe dich geliebt, aber wieso


Part 2: (Blazin’Daniel)


Gefühle spielten verrückt und war‘n außer Kontrolle
doch bei dir nur verknüpft mit ner Schauspielerrolle
fast hättest du’s geschafft – mich runterzureißen
aber unter uns beiden, du wirst den Punkt nie erreichen
allerhöchstens – ein wunder Punkt bleiben
aber mehr auch nicht, nicht mal in den dunkelsten Zeiten
ich hatt nen Wunsch, dass wir uns nicht mehr streiten
und begann dafür Münzen in den Brunnen zu schmeißen
Kein Verlangen mehr, aus irgendeinem Grund dir zu schreiben
mein Kummer zu teilen, denn die Wunde wird heilen
damals ließt du mich gern wie ein dummen Hund leiden
wegen dir – hab ich mit mir gerungen wie Tyson
verkauf Lügen wie du willst, hoff der Umsatz wird steigen
doch du kannst dir die Wahrheit in ihrer Summe nicht leisten
alle Wege führen nach Rom, zu dir führt dir keiner mehr
denn ich bin nicht der Hurensohn auf deinem weißen Pferd


Refrain: (Blazin’Daniel)


Ich seh, was wir waren jetzt sterben (jetzt sterben)
du denkst ich kanns nicht, doch ich werd uns wegwerfen (wegwerfen)
Ich lass mich nie verbiegen für ne Hoe
Ich habe dich geliebt, aber wieso


Part 3: (Blazin’Daniel)

Danke, dass du mir wehtatst
Ich konnte lernen aus mein Fehlern
Es gibt kein sehen uns bald, bis später
denn Ich konnte lernen aus mein Fehlern
mein Weg zur Erleuchtung war weit entfernt
doch ich bin angekommen und es war mir die Reise wert
du hast mein Leben in nur dunklen Farben eingefärbt
doch ich mal es wieder bunt, es wird ein Meisterwerk
du wolltst mich ficken, denn du treibst es gern
mal zu weit, wenn du im Messenger mir einen erklärst
red von Fehlern, und tu als wenn es meine wär‘n
doch vielleicht wär es mal gut, wenn du auch mal aus deinen lernst


Refrain: (Blazin’Daniel)


Ich seh, was wir waren jetzt sterben (jetzt sterben)
du denkst ich kanns nicht, doch ich werd uns wegwerfen (wegwerfen)
Ich lass mich nie verbiegen für ne Hoe
Ich habe dich geliebt, aber wieso

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Selbstreflexion

Das ist kein Charthit, das ist Selbstreflexion damit Mama wieder stolz ist auf ihr`n ältesten Sohn.

Sekundär

Kein beschissenes Ego mehr, dass mir mal das Leben schwer gemacht hat, alles, was ich früher wollte, ist nun sekundär.

Totenstille

Totenstille auf dem Friedhof, hier ruht jeder Freund, der sagte er lässt nie los.

Fensterscheibe

Was ist ein Frieden wert, wenn man ihn erreicht mit Maschinengewehren? – die Frage wird sich niemals klären.

Nachruf

Nach Mitte 30 lernst du immer schwerer Menschen kennen und nach paar Versuchen willst du keinen Mensch mehr kennen.

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Alter Speicherstand

Es ist ne Menge Zeit vergangen, ich würd die Freundschaft gern neu laden als gäb es davon noch irgendwo nen alten Speicherstand.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Kein Teil von euch

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Kein Teil von euch

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Wer bist du?

Ich komm nicht klar, dass dir der Cut mit mir so leichtfiel, Ich glaub an deiner Kälte nehmen sich viele ein Beispiel.

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt