LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Platz in den Sternen (Feat. Lisa Zimmermann)

Part 1: (Blazin’Daniel)

 

Ich musste immer damit kämpfen ein Niemand zu sein

ich gab was ich konnte, doch nie hats gereicht

auch wenn ich jetzt schwimme in lilanen Scheinen

Ist das nicht das Gleiche wie Liebe zu teilen

klar bin dankbar für das, was geschah

unfassbares Jahr, vorher dacht ich das war’s

und trotzdem – bin ich immer noch down

weil man Liebe und Glück und solche Dinge nicht kauft

ich war immer allein, doch jetzt merk ich es erst

Glück zu erfahren, blieb meinem Herzen verwehrt

Selbstmordgedanken, Tag ein und Tag aus

sitze einsam zu Haus, weil mich keiner mehr braucht

Ich will einfach nur raus

aus meiner eigenen Haut

Ich hör mich seit Tagen nur weinen zu Haus

doch trage mein Leid in der Einsamkeit aus

die Schreie aus meim Herzen sind leider nicht laut

und wenn wären die meisten dafür taub

ich glaub du hattest du Recht neulich Abend

kein Wunder, dass ich keine Freunde habe

der Satz hat gesessen

Ich will ne Schachtel Tabletten

um mich schnell zu vergessen

denn – ich kann mich selbst nicht mehr retten

 

Hook: (Lisa Zimmermann)

 

ich habe keinen Platz auf dieser Erde

vielleicht hab ich ein Platz da in den Sternen

egal wie viel ich lerne

Ich mache Fehler bis sterbe

 

(Blazin’Daniel)

 

Und wenn wir uns begegnen

fließt bei mir das Blut schon längst aus meinen Venen

Ich will nicht mehr leben

Jede Hilfe ist vergebens

 

Part 2: (Blazin’Daniel)

 

Viele Schritte, doch keiner hat mich weitergebracht

Ich leb in 4 Wänden als sei es ein Knast

Höllenspirale seit 2008

auf der Spur Richtung Traum sind drei Reifen geplatzt

den Ausgang zum Glück hab ich leider verpasst

und mich in meinem Leben zu ner Geisel gemacht

es ist drei in der Nacht, aber ich bleib noch wach

weil ich Angst hab zu schlafen, und so steig ich aufs Dach

in Suizidträum`n, mach mich frei von der Last

und spring von der Brüstung und gleite hinab

und während ich fall, ziehen Bilder vorbei

ich bin voller Hass, aber will es nicht sein

hab keinen Nerv mehr um Hilfe zu schreien

zum Glücklich sein hat kein Filter gereicht

mein Kopf so kaputt, ich bin lost, doch ich muss

mich selbst wieder lieben, doch hab ein Loch in der Brust

der Schmerz zerreißt mich seit Jahren von innen

und fühlt sich so an als gingen Knochen zu Bruch

mein Herz ist schon gebrochen

und mein Licht längst erloschen

es gibt nichts mehr zu hoffen

der Tod – kann mich nichts mehr kosten

ich hab nie gelebt, nur paar Bilder geschossen

doch die bilden nicht ab wie’s wirklich war

 

Hook: (Lisa Zimmermann)

 

ich habe keinen Platz auf dieser Erde

vielleicht hab ich ein Platz da in den Sternen

egal wie viel ich lerne

Ich mache Fehler bis sterbe

 

(Blazin’Daniel)

 

Und wenn wir uns begegnen

fließt bei mir das Blut schon längst aus meinen Venen

Ich will nicht mehr leben

Jede Hilfe ist vergebens

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Designierter Kek

Du bist nur ne Missgeburt aus dem Kommentarfeld, was erklärt, warum du mich wissentlich falsch darstellst

Augen öffnen

Ich komme euch die Augen öffnen
und zwing euch die eingebrockte Suppe langsam auszulöffeln

Endgegner

Man kann mich nicht mit dem Standard vergleichen, denn den Standard könnt ich bei meinem Stand nicht erreichen.

Briefköpfe

„Was führt der im Schilde?“, du merkst, das wird was Großes, deshalb wird aus lass uns battlen „such dir psychische Hilfe“.

Blutgrätsche

Von deiner Ghostgang sieht man keinen mehr in den Streams, die einzigen Geister, die hinter dir stehen, sind die Geister, die du riefst.

Donnerblitz

Wieso kann ich nicht wie die andren Menschen sein? Rückblickend ließ ich mich wohl auf die falschen Menschen ein.

Totengräber

Mich zu triggern geht nur eine Weile gut, doch dann ist Schluss, ich zieh dich mit Kalkül aus dem Verkehr wie Francis Underwood.

Kundenservice

Geschehnisse der Welt machen dich regungslos, weil dir langsam klar wird, dass das Karma sich nicht jeden holt.

Rap ist Competition

Swipe weiter und träum ein TikTok Star zu werden, doch da draußen kriegst du nichts geschissen sowie Finch, der Heimscheißer.

Endzeitstimmung

Seit Jahren letztes Level und es geht nicht weiter – Depression, mein Wegbegleiter .

Fähnchen im Wind

Komm auf den Boden Pryme, du hattest nie ne Sternstunde, du drehst in deiner Lostness nur wieder ne Ehrenrunde.

Selbsterkenntnis

Social Media, Gift für die Nerven, das Einzige, was hilft ist sich zu entfernen.

Vergängliche Materie

Erst gibt es nen freundlichen Händedruck von lachenden Gesichtern, gegen die du schon bald kämpfen musst.

Ikarus

Bin kein Rapper wegen Kohle du Fotze und ich war’s nie, denn authentischer Rap braucht keinen Vertragsdeal.

Untergang der Gesellschaft

Du schickst mir Lachsmileys, doch es gibt nichts mehr zu lachen. Du pushst dein Ego auf und ich hab meines sterben lassen.