Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Vor die Wand

Part 1: (Blazin’Daniel)

Lieber Gott, wo hast du mich nur hingeschickt
die Menschen auf der Erde sind noch toxischer als Spinnengift
Ich wünschte ich könnt sagen ich empfinde nichts
doch ich kann die Zeichen des Verrats spüren wie Blindenschrift
du weißt jeder kann mich testen
doch wird auf kurz oder lang dann daran zerbrechen
am besten
meiden mich die Menschen, die sich dann verschätzen
denn ich vergesse kein Versprechen, darauf kannst du wetten
meine Einstellung ne Felswand
einer gegen alle, denn eindeutig ist die Welt krank
stell dich nicht so an,
hörst du vom Abschaum der Neuzeit
denn es gibt hier noch kaum jemand, der seinem Wort treu bleibt
Zuverlässigkeit ist unverhandelbar
und jeder, der das anders sieht soll abtreten wie Angela
du kannst mich mal, in dieser Welt brauchst du ein dickes Fell
bevor die Maske hinter den Kulissen fällt

Hook:
(Blazin’Daniel & ScReamout)

Wir tragen das Glück nicht in uns
deshalb suchen wir es ständig mit bedrückter Stimmung
du verlässt dich auf andre, aber wirst verlassen
doch man wird erwachsen, jedes Licht wirft Schatten,

Die Menschen sind verkorkst und krank
und fahr`n den Glauben an das Gute ständig vor die Wand
ein Loch im Tank, die Sicht versperrt
denn irgendwo da draußen zerbricht dein Herz

Part 2: (ScReamout)

Lieber Gott sag‘ wo hast du mich da nur hingebracht
die letzte Wärme ist entwichen in die Winternacht
denn sie versuchen meine Schwächen auf die Probe zu stell’n
du musst schwimmen, denn sonst gehst du verlor‘n in den Wellen‘
und dann wird es wieder wehtun, du wirst wieder lern‘n
dass alles Schlechte zum Verursacher einst wiederkehrt
..Ich will niemandem wehtun warum zwingt ihr mich
glaub‘ ihren Lippen nicht – Was sie sagen sind sie nich‘
die halbe Welt steht still, sie drücken Knöpfe
greif’ das Schwert, und durchtrenne sie wie Hydra‘s Köpfe
aber das ist noch von allem das geringste Übel
flieg‘ selbst wieder empor, mit einem Riss im Flügel
bedrückte Stimmung, der Globus wankt
sie fahr‘n den Glauben an das Gute lieber vor die Wand
Lieber Gott sag‘ wo hast du mich da nur hingebracht
die letzte Wärme ist entwichen in die Winternacht

Hook:
(Blazin’Daniel & ScReamout)

Wir tragen das Glück nicht ins uns
deshalb suchen wir es ständig mit bedrückter Stimmung
du verlässt dich auf andre, aber wirst verlassen
doch man wird erwachsen, jedes Licht wirft Schatten,

Die Menschen sind verkorkst und krank
und fahren den Glauben an das Gute ständig vor die Wand
ein Loch im Tank, die Sicht versperrt
denn irgendwo da draußen zerbricht dein Herz

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,