Suche
LYRIK LOUNGE

Songtext: 

Cancel Culture

Part 1: (Blazin’Daniel)

Es ist egal, ob Wochenende oder Wochentag
du liegst allein daheim, denn dein Bett wurde zum off`nen Sarg
keine Freunde, weil du für sie nur ein Opfer warst
und jeder, dem du trautest, hat dich letzten Endes doch verarscht
Hoffnung stirbt zuletzt, doch was ist, wenn es nie Hoffnung gab?
Worte gab es viele, doch es kam nie zur versprochn`nen Tat
Für dich hat kaum einer Empfang gehabt
erst hast du dich angepasst und dann hat es dich krank gemacht
und etwas in dir wächst langsam heran wie in ner Schwangerschaft
du kannst den Mensch nicht mehr erkennen, in den du dich verwandelt hast
jeder gibt dir Schuld, doch fragst du nach was hast du falsch gemacht
halten die Beschuldiger bei Antworten den Ball sehr flach

Gedanken halten dich wach, weil du nicht weißt, ob du`s schaffst
auch morgen wieder mit all deiner Kraft
dich so zu verstellen für die Gruppendynamik
dass Fremde dir sagen wie lustig du grad bist, haha

auf andre wirkst du anstrengend, doch eigentlich
bist du nur gut gezogen, dem das Wortgeben noch heilig ist

Wer hat ein Auto und möchte gern fahren
lass Kosten teilen und ich werde zahlen
du lässt dich drauf ein, bleibst auf Kosten sitzen
und jetzt kann sich diese Fotze ficken
du bist real, doch sie hatte ne Maske auf wie`n Ladendieb
doch du bist kein Problem, nur weil du dich nicht verarschen ließt

Hook: (Blazin’Daniel)

Cancel Culture, wenn die Wahrheit keinen interessiert
Cancel Culture, dein bester Freund steht nicht mehr hinter dir
Cancel Culture, Beweise nicht erforderlich
denn vor Gericht bist du schon schuldig, wenn du keiner Norm entsprichst

Cancel Culture, wenn eine Person Lügen streut
und alle sie ihr glauben und dich fragen was bist du für`n Freund
Cancel Culture, wenn sie dich verurteilen, ohne anzuhören
da kannste lange schwören, dass du die Wahrheit sagst, Cancel Culture

Part 2: (Blazin’Daniel)

Du brauchst dringend frische Luft
denn Glückseligkeit gibt es nicht auf Disney Plus
du machst nen Roadtrip um mal rauszukommen
doch fährst du wieder heim hast du Angst vor dem nach Hause kommen
(deshalb schreibst du tausend Songs), dein Alptraum heißt Routine
die ständig gleichen Abläufe als seist du ne Maschine
(keine Liebe, keine Ziele) Stillstand macht dich wahnsinnig
und das Wort mit dem du dich beschreibst ist armselig

alleine daheim
und keiner, der schreibt
du lebst dieses Leben als seist du ein Geist
deine Freundin sagt dir geh in einen Verein
doch die Angst vor Ablehnung ist allgegenwärtig
du steigerst dich rein, bist heimlich am Weinen
so armselig darf man mit dreißig nicht sein
auch wenn Prime die Zeit für ne Weile vertreibt
kommen Gedanken schnell wieder und kreisen dich ein

Du siehst dich mit der Wahrheit konfrontiert
…………..Jede erste Nachricht kommt von dir
Beziehungen zu andren, es ist kompliziert, Zwiespalt
du willst nicht alleine bleiben, doch auch nicht wie die sein

da draußen kursieren ganz wilde Geschichten
Lügen, doch die Wahrheit will niemand wissen
deren Wahrheit bemisst sich an Sympathie
jeder blockt dich, doch niemand der dir Gründe gibt
Freunde gibt’s schon lang nicht mehr, doch überall Bekannte
jeder Weggefährte wurd gefühlt zu einer Schlange

Andre sagen dir etwas, doch keiner von ihnen hält es ein
und daraus wird im Netz geformt mit dir kommt es schnell zu Streit
Du gehst kaum noch raus, weil du von innen stirbst
ausgegrenzt zu werden liegt stets vor und niemals hinter dir

Hook:
(Blazin’Daniel)

Cancel Culture, wenn die Wahrheit keinen interessiert
Cancel Culture, dein bester Freund steht nicht mehr hinter dir
Cancel Culture, Beweise nicht erforderlich
denn vor Gericht bist du schon schuldig, wenn du keiner Norm entsprichst

Cancel Culture, wenn eine Person Lügen streut
und alle sie ihr glauben und dich fragen was bist du für`n Freund
Cancel Culture, wenn sie dich verurteilen, ohne anzuhören
da kannste lange schwören, dass du die Wahrheit sagst, Cancel Culture

Songtext finden

Welchen Song suchst du?

Songnamen
Album

Prinzipsache

Und Ihr wollt über Charakter sprechen? ihr gebt ein Wort und habt es dann schon über Nacht vergessen.

Eine Frau, die mich liebt

Du hast was, was ich nicht hab, tausende Streams, ja und ich hab was, was du nicht hast, ne Frau, die mich liebt.

Ziehvater

Supporter bestehlen und Staatsgeld kassier`n und dein Hartz4 dann in der Spielo abends verlieren.

Therapieplatz

Ich lache nicht mehr, ich weine nicht mehr, mir ist alles egal, ich bin einfach nur leer.

Akzeptiert

Es ist normal, dass du verlassen wirst, du gibst alles, doch es gibt sich keiner ab mit dir.

Thor

In wie vielen Beefs ich schon ein Killer war? In mordsvielen, ich hab so viel Energie, ich könnt bei Marvel Thor spielen,

Monumentbauer

Du bist ein Schwächling, ich bin Monumentbauer und standhaft wie das Fundament einer Zementmauer.

Eremit

Die Welt ist krank, deshalb lebe ich als Eremit zurückgezogen, solang es meine Parallelwelt gibt

Paradox

Paradox, wenn man sich nahbar zeigt, dann wollen loste Menschen dir ständig ein Rat erteilen.

Überzeugt vom Bösen

Empathie ging in der neunten flöten, seit ich Menschen kenn, bin ich überzeugt vom Bösen.

Zeitfenster

Es ist ein Teufelskreis, es ist ein Zeitgeist, Freunde schwören dir Treue, doch begehen dabei ein Meineid.

Mailbox

Von den Toten auferstanden so wie Gray Fox, um zu lachen hör ich ein paar Spinner auf der Mailbox.

Die Taten, die folgen

Wir leben in ner verkehrten Welt, man gibt ein Wort, dass man nicht im entferntesten hält.

Gutmenschen

Ich überfahre Gutmenschen, die können der Welt mal was zurückgeben und Blut spenden.

Traumabegleiter

Ich kann hier niemanden mehr ernst nehmen, Kommunikation heißt heute Leute auf X erwähnen.

1,72

Bist immer nebenan, egal in welchem Raum ich bin, du stehst mir bei, wenn Dinge nicht gut gelaufen sind,